FÜHRUNGSKOMPETENZ - Unternehmensberatung Joachim Pradel

Logo
Logo
Direkt zum Seiteninhalt
Spuren hinterlassen
ANGEBOTE ZUR STÄRKUNG VON FÜHRUNGSKRÄFTEN
Die Angebotspalette der Unternehmensberatung Joachim Pradel für Führungskräfte umfasst Seminare und Workshops für unterschiedliche Zielgruppen sowie Beratung und Coaching von Einzelpersonen oder kleinen Teams.
In der Regel erbringe ich meine Leistung vor Ort bei meinen Kunden; alternativ biete ich kleineren Gruppen und Einzelpersonen auch die Nutzung meiner eigenen Räumlichkeiten an oder übernehmen die Organisation von Veranstaltungen in Hotels oder Tagungshäusern.
In meinem Verständnis ist Fort- und Weiterbildung ein Teil der Gesamtstrategie jedes Unternehmens. Meine Arbeit für und mit Führungskräften ist erfolgreich, weil ich mein Knowhow und das meiner freien Mitarbeitenden in den Dienst der jeweiligen Unternehmensstrategie stellen. Ich legen Wert darauf, die spezifischen Besonderheiten und Anforderungen meiner Kunden und der jeweiligen Zielgruppe kennenzulernen und meine Bildungsarbeit darauf auszurichten.
Inhouse-Schulungen
Mein Service für Unternehmen reicht von Einzelveranstaltungen bis hin zur Planung und Umsetzung mehrmoduliger Schulungs- und Trainingskonzepte für Führungskräfte.
Die Konzeptentwicklung und Realisierung umfassen dabei in der Regel folgende Schritte:
  • Erstkontakt, z. B. nach Ihrer Anfrage, telefonisch oder per Email.
  • Ermittlung des Schulungsbedarfes und Briefing in die unternehmensspezifischen Anforderungen.
  • Erstellung eines Vorkonzeptes als Grundlage für unser Angebot.
  • Detailabsprache zu Zielen, Inhalten, Umfang und Durchführung.
  • Durchführung der Veranstaltung.
  • Bei mehrteiligen Schulungsreihen: Zwischenabstimmung mit dem Auftraggeber nach jedem Modul; ggf. Koordination und Coaching von Teilnehmeraufgaben zwischen den Modulen.
  • Abschluss mit Ergebniskontrolle und Rückmeldung an den Auftraggeber.
Schulungstätigkeit für Bildungsträger
Für Bildungsträger und -einrichtungen übernehme ich gern die Gestaltung und Durchführung von Seminaren, Workshops und Ausbildungsreihen für Führungskräfte.
Einzelberatung von Führungskräften
Coaching als individuell ausgerichtete Beratung erfordert nach meinem Verständnis einen durch Vertrauen, Offenheit und Wertschätzung geprägten Rahmen, in dem schwierige Situationen und Entscheidungen reflektiert, persönliche Erfahrungen und Verhaltensmuster analysiert und neue Lösungen und Sichtweisen erarbeitet werden können.
Superführungskraft Seminaraufgabe
FÜHRUNGSNACHWUCHS - BEGLEITUNG AUF DEM WEG ZUR FÜHRUNGSKRAFT
Ein Schritt auf der Karriereleiter - im eigenen Unternehmen oder auch durch einen Unternehmenswechsel - ist ein freudiges Ereignis. Doch zugleich bedeuten diese neue Situation und der Schritt heraus aus dem Kreis der Kolleg*innen und hinein in die Vorgesetztenposition eine Herausforderung. Ergänzend zu fachlichem Können werden Führungskompetenzen verlangt: Die Fähigkeit, nach innen und außen klar Stellung zu beziehen, Ziele zu vereinbaren und zu setzen, Mitarbeiter*innen (oft die ehemaligen Kolleg*innen) zu motivieren, Orientierungen zu geben und Grenzen zu setzen.
Wichtige Themen und Fragestellungen der neuen Führungskraft bei diesem Rollenwechsel sind:
  • die Bestimmung des neuen, eigenen Standorts,
  • die Auseinandersetzung mit dem eigenen Führungsverständnis und der Position als Führungskraft,
  • aktive Rollenklärung unter Berücksichtigung der persönlichen und strukturellen Rahmenbedingungen,
  • Kenntnis unterschiedlicher Führungsaufgaben und Führungsinstrumente wie Delegation, Mitarbeiter- und Zielvereinbarungsgespräche etc. und
  • das Gewinnen von Verhaltenssicherheit in schwierigen Situationen und bei Konflikten.
Meine Angebote für Führungsnachwuchs sind für Mitarbeiter*innen konzipiert, die an der Schwelle zur Übernahme einer Führungsposition stehen oder eine solche vor kurzem übernommen haben.
Intensiv-Workshop Führung
Dieser zwei- bis dreitägige Workshop richtet sich an maximal 8 Teilnehmer*innen, die vor kurzem eine Führungsrolle übernommen haben. Ziel ist es, das Bewusstsein für die neue Position und den Rollenwechsel zu stärken sowie die Kompetenz zur Bewältigung von Leitungsaufgaben zu erhöhen. Der Workshop bietet eine Mischung aus Vermittlung von Grundlagenwissen für Führungseinsteiger und intensivem, angeleiteten Erfahrungsaustausch.
Von der Fachkraft zur Führungskraft
Zwei jeweils viertägige Module sind auf die besondere Situation von Teilnehmer*innen zugeschnitten, die sich aktuell an der Schwelle von der Fachkraft in eine Führungsposition befinden.
Im ersten Modul stehen neben grundlegenden Führungsinstrumenten die neue Führungsrolle und das Selbstverständnis im Mittelpunkt, im zweiten Modul liegt der Fokus auf dem Führen in schwierigen Situationen. Zwischen den beiden Modulen bearbeiten die Teilnehmer*innen angeleitet selbst festgelegte Projekte, deren Ergebnisse in das zweite Modul einfließen.
Die maximal 16 Teilnehmer/innen werden in beiden Modulen von zwei Trainer*innen geschult und angeleitet. Optional kann nach einem Jahr ein Followup mit Erfahrungsaustausch mit vertiefenden Inhalten ergänzt werden.
Zündstoff Seminaraufgabe
FÜHRUNGSKRÄFTESEMINARE - ZEIT ZU REFLEKTION UND AUSTAUSCH
Menschen zu Führen erfordert neben der zugewiesenen formalen Kompetenz unterschiedliche Fähigkeiten in unterschiedlichem Ausmaß: fachliches Knowhow im jeweiligen Arbeitsfeld, die Kenntnis und Beherrschung wichtiger Führungsmethoden und Führungsinstrumente sowie persönliche und soziale Kompetenzen. Auf dem Weg aufwärts durch die Unternehmenshierarchien nimmt die Bedeutung der arbeitsfeldfachlichen Kompetenz ab und die Anforderungen an Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Führung von Mitarbeiter*innen und Steuerung von Organisationsebenen steigt. Persönliche und soziale Kompetenzen wie Haltung, Wertschätzung, Kreativität, Entscheidungsfähigkeit dagegen werden von Führungskräften auf allen Ebenen des Unternehmens vorausgesetzt.
Meine Unternehmensberatung bietet Führungskräften ein breites Spektrum an Fortbildungen, Seminaren und Workshops. Wesentlich bei allen Angeboten ist mein Grundverständnis, dass Führung handlungsorientiert und haltungsbasiert ist: motivierende Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern lässt sich nicht rein theoretisch erlernen und erfordert eine positive Haltung mit den daran gebundenen persönlichen Kompetenzen.
Die bedeutet für die Schulungstätigkeit, dass theoretisches Hintergrundwissen überwiegend in Impulsen vermittelt wird und die eigene Arbeit und Selbstreflektion der Teilnehmer*innen einen großen Stellenwert bekommt. In den folgenden Beispielen von Seminar- und Workshop-Themen ist die ungefähre Verteilung von theoretischen Wissenserwerb und selbstreflektiven bzw. einübenden Anteilen als Verhältnis angeben, beispielsweise als 40:60 bei einer Verteilung von 40% Theorie und 60% Übung und Reflektion. Eine längere Veranstaltungsdauer führt fast immer zu einer Erhöhung des Übungs- und Reflektionsanteils.
Personalentwicklung (60:40)
Strategische Personalentwicklung baut auf der Analyse bestehender personeller Potenziale und künftiger Anforderungen auf und dient der Absicherung der aktuell und zukünftig erforderlichen personellen Ausstattung und Kompetenz.
Dieser Workshop vermittelt die wesentlichen Grundlagen und Elemente von Personalentwicklung. Er unterstützt dadurch beim Aufbau von Personalentwicklungskonzepten oder fördert die Reflektion und ggf. Verbesserung bestehender Konzeptionen und Modelle.
Führungsverhalten und Führungsgrundsätze (50:50)
Grundwerte von Führungs- und Kooperationsbeziehungen, angeleitete Reflektion des eigenen Führungsverhaltens, Bedeutung von Führungsgrundsätzen für die eigene Führungstätigkeit und im Unternehmenskontext (ggf. unter Einbeziehung bestehender Führungsgrundsätze oder verbunden mit der Entwicklung von Führungsgrundsätzen für das Unternehmen).
Führung und Kommunikation (40:60)
Bedeutung und Rahmenbedingungen von unternehmensbezogener Kommunikation, persönliche Grundhaltungen, Arten von Kommunikation im Unternehmen, Gesprächstechniken, Reflektion des eigenen Gesprächsverhaltens mit Videofeedback.
Mitarbeitergespräche erfolgreich führen (40:60)
Grundlagen der Kommunikation, Formen der Kommunikation zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern wie beispielsweise Zielvereinbarungs- und Kritikgespräche, Gesprächsvorbereitung, Gesprächsdurchführung, Selbstreflektion durch Videofeedback.
Moderation und Metaplantechnik (30:70)
Grundlagen der Moderationsmethodik, Moderieren von Teamsitzungen, Arbeitsgruppen und Workshops, Übungen und Selbstreflektion.
Erfolgreich Präsentieren (30:70)
Präsentationstechniken, Vorbereitung von Präsentationen mit unterschiedlichen Medien, Präsentieren, Selbstreflektion durch Videofeedback.
 
Weg zum Erfolg Teilnehmerplakat
EINZELBERATUNG FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE
Führungskräfte stehen oft in einer Situation, die einen offenen unternehmensinternen Austausch über die beruflichen und persönlichen Herausforderungen, über die eigenen Wünsche, Befürchtungen und Ziele schwer oder unmöglich macht und die wenig Platz zur selbstkritischen Reflektion lässt. Zudem fehlt es häufig an Kommunikationspartnern, die ein wohlwollendes und konstruktives Feedback geben können oder wollen, das für die persönliche ständige Verbesserung so notwendig ist.
Individuell ausgerichtete Einzelberatung eröffnet einen geschützten, von Vertrauen und wertschätzender Offenheit geprägten Rahmen für die persönliche Reflektion von schwierigen Situationen, Entwicklungen oder Entscheidungen. Werte, Haltungen, Denk- und Verhaltensmuster können thematisiert und analysiert werden und zu Perspektivwechseln, neuen Sichtweisen und neuen Lösungen führen. Der von mir in der Einzelberatung gewählte Ansatz ist ganzheitlich und bezieht die rationale und die emotionale Ebene ein, um tragfähige, langfristige Zielsetzungen zu fördern.
Mögliche Anlässe für eine Einzelberatung sind beispielsweise:
  • eine grundlegende Neugestaltung der eigenen Berufs- oder Lebensstrategie,
  • anstehende Veränderungen im Unternehmen oder dem eigenen Arbeitsbereich,
  • die Übernahme neuer Verantwortungen und Aufgaben,
  • besondere Projekte oder Leistungsanforderungen,
  • die Übernahme von Führungsverantwortung,
  • bestehende Konfliktsituationen oder
  • die Reflektion des eigenen Führungsverhaltens.
Zurück zum Seiteninhalt